skip to Main Content
KURZNACHRICHTEN – DEZEMBER 2018

KURZNACHRICHTEN – DEZEMBER 2018

Expressé

Im Dienst Gottes stehen, wie altmodisch ist das denn? Kaffee servieren, lächeln, im Stillen beten, ein ermutigendes Gespräch, die Wahrheit verkündigen, aber nicht übertrieben… Menschen liebhaben und ihren Lebensrhythmus respektieren. Möchtest Du für Expressé beten oder das Projekt finanziell unterstützen? Bald findet die Eröffnung des Cafés statt. Wir brauchen noch immer Deine Hilfe, um die Kosten für die Renovierungsarbeiten, sowie für die Anschaffung der Ausstattung decken zu können.

Wir sind auch noch dringend auf der Suche nach einem (einer) Mitarbeiter(in), der (die) mindestens an vier Tagen pro Woche helfen kann. Willst Du den Sprung in dieses spannende Abenteuer wagen? Zögere dann nicht!  https://www.expresse.org/

 

Jon & Stephanie Howard

Endlich konnten Jon und Stephanie Howard ihren grossen Wunsch wahrmachen und als Missionare ins Ausland gehen. Anfang Oktober haben sie Arizona verlassen, um in Hannuit mitzuarbeiten…. In Zusammenarbeit mit der Kontaktmission hatten sie bereits 2007 in die Länder Deutschland, Österreich und Belgien ‚hineingeschnuppert‘. „Wir dachten mit kleinen Kindern nach Belgien zu kommen, aber der Herr hat es so geführt, dass sie inzwischen Teenager geworden sind. Wir bleiben mindestens zwei Jahre, haben aber Vision für Langzeitmission. Erst einmal müssen wir sehr viel lernen und uns noch mehr abgewöhnen. Wir möchten in Hannuit Seine Lehrlinge sein.“

 

Benny & Berit Raemdonck

Am 03. September durften wir im Nortonhaus Benny Raemdonck als Nachfolger von Ciara Goossens für den Bereich Public Relations willkommen heissen. Er und seine Frau Berit wohnen in Dendermonde. Seit ihrer Heirat hatten sie immer mehr das Verlangen, für den Herrn zu arbeiten. „Als ich hörte, dass die BEM einen neuen PR- Mitarbeiter sucht, habe ich sofort Kontakt aufgenommen! Vieles was in diesem Job gefragt ist, war schon jahrelang mein Hobby. Was für ein Segen, das jetzt für den Herrn tun zu dürfen“, meint Benny. „Ausserdem befindet sich die BEM gerade in einer wahnsinnig interessanten Periode, in der die neue Vision langsam Gestalt annimmt. Ich bin dankbar, dass ich daran teilhaben und mit darüber nachdenken darf, wie wir der Welt diese Vision auf eine visuell anziehende Art präsentieren können.“

Back To Top